DIE STIFTUNG

Wer wir sind

1982 wurde der Bayerische Naturschutzfonds als eigenständige, rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in München eingerichtet.
Als gemeinnützige Stiftung fördert der Naturschutzfonds Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft in Bayern.
Die dazu nötigen Mittel kommen aus Erträgen des Grundstockvermögens, Zweckerträgen, der GlücksSpirale und staatlichen Zuwendungen.
Der Stiftungszweck wird durch die Förderung von Projekten erfüllt. Projektträger sind vor allen Naturschutz- und Landschaftspflegeverbände sowie Kommunen, die einen Eigenanteil von 15 bis 50 Prozent tragen.
Für herausragende Projekte und Leistungen im Arten- und Biotopschutz verleiht der Naturschutzfonds alle zwei Jahre den Bayerischen Biodiversitätspreis "Natur.Vielfalt.Bayern."

Was wir wollen ...

... die Artenvielfalt einschließlich der genetischen Vielfalt (Biodiversität) sichern und vor allem bedrohte Arten schützen.

... durch die Erhaltung und Entwicklung von Lebensräumen am Aufbau eines landesweiten Biotopverbundsystems mitwirken.

... regionstypische Kuturlandschaften mit ihren charakteristischen Eigenheiten bewahren und Geotope erhalten.

... dynamische natürliche Entwicklungen z. B. von Wäldern und Gewässern ermöglichen und damit zum Prozessschutz beitragen.

... die Achtung und das Bewusstsein für die Natur stärken und Akzeptanz für Maßnahmen und Entwicklungen zu schaffen.

Dazu fördern wir ...

... den Ankauf ökologisch wertvoller Flächen,
... Projektmanagement,
... die Betreuung ökologisch sensibler Gebiete,
... anwendungsorientierte Fachveröffentlichungen.